Ernte: Erträge optimal dokumentieren

– Ein Beitrag von topfarmplan –

Unabhängig davon, welche Frucht geerntet wird – Die Erträge müssen nach der Ernte dokumentiert werden. Was früher noch aufwändig per Hand aufgeschrieben wurde, geht heute digital und einfach vom Handy aus.

Schlagkarteien helfen bei der Dokumentation

Die praktischste Möglichkeit dazu sind digitale Schlagkarteien. Sie sind der Aufzeichnung per Hand auf Papier oder in Excel in vielen Punkten überlegen: Sie können nicht verloren gehen und sind für Ungeübte einfacher in der Handhabung als Excel. Oft bieten digitale Schlagkarteien auch eine mobile Version fürs Smartphone. Das macht viele Gänge ins Büro überflüssig, denn die Dokumentation kann schon unterwegs erfolgen.

Bei top farmplan lassen sich beispielsweise neben den Erträgen auch die Fruchtfolge, Düngung und Pflanzenschutz für jedes Jahr und jeden Schlag erfassen. Zusätzlich zum Ertrag können Sie auch Feuchtigkeit und Rohproteingehalt eintragen. Ein Notizfeld gibt Ihnen die Freiheit, zusätzliche Eintragungen  – wie z.B. die Anzahl der Strohballen – vorzunehmen. Verkaufen Sie Ihr Erntegut direkt, gibt Ihnen top farmplan die Möglichkeit, einen Empfänger und die abgelieferte Menge einzutragen. Wenn Sie Ihre Ernte selbst einlagern, können Sie auch das festhalten.

Änderungen im Ertrag nachvollziehen

Wenn Sie Ihre Erträge in einer Schlagkartei wie in top farmplan über die Jahre dokumentieren, sind die Abweichungen schnell und einfach nachvollziehbar. Durch Eintragungen im Notizfeld ist feststellbar, welche Besonderheiten in dem Erntejahr vorlagen – z.B. wie viel Regen gefallen ist oder ob Sie eine Veränderung in Ihrem Management vorgenommen haben.

Zeit sparen durch Handy und Co.

Auch die Erfassung der Erträge geht heutzutage mobil per App – so können Sie sogar noch bei der Ernte die Ergebnisse erfassen. Beim Wiegen des letzten Anhängers oder beim Zusammenbau des Schneidwerks das Smartphone gezückt und Ihren Ertrag eingegeben. Schon haben Sie mehr Zeit für andere Sachen, wie z.B. die Familie.

Auch Dokumente digitalisieren

Bei einigen Anbietern können Sie auch direkt relevante Dokumente wie Lieferscheine oder Rechnungen online in einer Cloud ablegen. top farmplan bietet zusätzlich die Möglichkeit, Dokumente mit Schlagworten (sogenannten „Tags“) zu versehen. Erhalten Sie eine Rechnung von Ihrem Lohnunternehmer, die sich auf die aktuelle Ernte bezieht, können Sie diese beispielsweise mit den Schlagworten „Gerstenernte“ und „2019“ versehen. Suchen Sie später nach „Gerstenernte 2019“ werden Ihnen alle Dokumente gezeigt, die Sie mit diesem Tag versehen haben.

Mehr Sicherheit vor Datenverlust

Die einfache Dokumentation Ihrer Ernte direkt vom Acker ist aber bei weitem nicht der einzige Vorteil. Von einigen Landwirten noch skeptisch kritisiert, werden die eingetragenen Daten online in einer Cloud gespeichert. Das hat aber den immensen Vorteil, dass Sie von unbegrenzt vielen Geräten auf Ihre Daten zugreifen und Sie besser vor Datenverlust geschützt sind. Geht beispielsweise ein Handy kaputt, kann die Schlagkartei binnen weniger Minuten auf einem neuen Handy abgerufen werden und alle Daten stehen in derselben Ansicht wieder zur Verfügung. Bei top farmplan werden Ihre Daten übrigens nicht einfach irgendwo, sondern besonders sicher bei einem deutschen Hochsicherheitsrechenzentrum nach deutschem Datenschutzrecht gespeichert.

Unser Tipp: Fangen Sie frühzeitig mit der Wahl einer geeigneten Software zur Dokumentation Ihrer Ernte an. Haben Sie sich schon vor der nächsten Ernte entschieden, können Sie noch während der Ernte mit der Dokumentation beginnen.

top farmplan können Sie übrigens 90 Tage kostenlos testen. Der Testzugang gibt Ihnen für 90 Tage vollen Zugriff auf alle Funktionen. Nach Ablauf der 90 Tage können Sie für lediglich 9,95 € monatlich alle Funktionen weiter nutzen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der nächsten Ernte. 

Weitere interessante Themen zur Digitalisierung finden Sie auch auf unserem Blog.

– Ihr Team von top farmplan.